Kategorie-Archiv: Gedichte

AUFLÖSUNG

AUFLÖSUNG
Schmerzen ablegen 

und auflösen,

hineingehen

in grosser Freude.

Freude erleben darüber

ein Mensch sein zu dürfen.

Mensch zu sein

erlaubt Schritte zu tun

in verschiedene Richtungen,

umzukehren,

neu zu probieren,

Starre abzulegen, aufzulösen,

beweglich zu sein

im Handeln!

Was für Geschenke sind das.

Wir sollten sie annehmen

mit grosser Freude.

Gedichte

Glück

Wärme von Innen und Aussen,
 Sattheit,
 Fülle und Reichtum,
 Schönheit in mir und auch um mich.
 Von allem genug -
 das ist Glück!
Begegnungen

Die Menschen begegnen sich,
 tauschen sich miteinander aus.
 Sie achten und lieben sich.
 Es braucht kein Misstrauen mehr,
 weil alle für dasselbe sind:
 für die Vervollkommnung der Liebe auf Erden!
Träume

Träume weisen uns den Weg,
 sie wühlen auf, beruhigen,
 sie machen wach und nachdenklich.
 Träume helfen uns,
 aufzudecken,
 was wir verstecken wollen.
 Hört auf sie und dankt dafür.
Versuchung

Überall lauert die Versuchung.
 Sie streckt die Hand aus,
 um uns ins Land des Nebels zu ziehen.
 Nebel verhüllt uns
 den klaren Blick!
 Ohne Klarheit
 werden wir Spielball
 für alles um uns her!
 Darum ist es wichtig,
 immer mehr in die Einfachheit zu kommen,
 um für alles ganz klar zu sein!
Dunkelheit

Die Zeit der Dunkelheit bricht an.
 Die Tage sind kurz,
 die Nächte lang.
 Lasst euer Licht leuchten,
 wo immer ihr könnt.
 Strahlt und erhellt die Nacht.
 Öffnet eure Herzen
 und lasst sie wie Kerzen sein:
 wärmend und leuchtend!
Frieden

Friedvolles Sein
 ohne Zwist und Streit!
 Alle Völker dieser Erde
 haben füreinander Verständnis.
 Feinde werden Freunde,
 weil der Frieden in die Herzen
 jedes einzelnen Menschen
 eingekehrt ist.
 Der Frieden und die Liebe
 gehen Hand in Hand,
 wie alle Menschen Hand in Hand gehen!
Sein

Ganz dasein
 in jedem Augenblick
 mit Leib und Seele.
 Das macht das Leben aus.
 In der totalen Präsenz
 bist du ganz du.
 Du spürst dich und bist eingehüllt
 in einen Schutz
 aus Liebe und Vertrauen.
 Aus dieser Sicherheit heraus
 kannst du wachsen in neue Dimensionen.
Bescheidenheit

Der Mensch ist ein Teilchen des Ganzen-
 ein winziges Teilchen,
 das unvergänglich ist.
 Mit diesem Wissen
 kehrt Ruhe ein!
 Demut und Bescheidenheit!
 Die Anstrengungen für Anerkennung
 können beendet werden!
Flamme

Die Flamme in mir
 sorgt für Wachsamkeit
 und Sein in Kraft.
 Mit dem Verlöschen dieser Flamme
 geht das Leben in Routine über,
 in Alltag und Langeweile.
Zusammenspiel

JedeR auf seiner Position,
 ihren zugedachten Platz einnehmend,
 entfaltet sich ganz
 um alle Fähigkeiten einzubringen,
 mit denen sie beitragen kann,
 das Leben auf Erden zu gestalten.
 Ohne Neid, ohne Hochmut und Stolz
 kann jeder erstrahlen
 mit den anderen zusammen.
 Die eine gibt dem anderen und umgekehrt.
 Ein friedliches Miteinander
 könnte das chaotische Gegeneinander ersetzen.
 Das Leben hätte eine neue Qualität.
Gebet

Licht, hilf mir,
 dass ich dich spüren kann!
 Hilf mir,
 dass ich das Isolationsgefühl überwinde!
 Ohne Kontakt zu sein
 zu mir, zu den anderen, zu dir,
 ist schmerzvoll und unerträglich für mich!
 Gib mir Kraft, Licht,
 und Schwung und Liebe.
 Lass mich erblühen in deinen Strahlen.
 Durchflute mich mit deinem Licht und deiner Kraft.
 Schütze mich
 vor meiner Mauer und meiner Enge.
 Hilf mir, Licht,
 dass ich weit werden kann.
Gebet

Liebe, nimm von mir die Schwere,
 die mich erdrücken will,
 fülle mich aus mit deinem Licht.
 Lass deine Strahlen
 in mir Helligkeit bewirken.
 Gib, dass ich von Innen erstrahle
 und dass ich mit dieser Helligkeit
 meine Umwelt erreiche.
 Gib, dass ich eine Hilfe sein kann
 für die vielen suchenden Seelen,
 für die Pflanzen, die Tiere
 und für Mutter Erde.
Gebet

Licht, Geliebtes!
 Du sorgst für mich,
 schaffst mir Möglichkeiten für mein Wachstum.
 Dafür danke ich dir von ganzem Herzen.
 Ich bitte dich, wirke du durch mich,
 dass die Menschen, die von mir Hilfe erhoffen,
 weil sie dich noch nicht gefunden haben,
 von ihrer Schwere befreit werden.
 Hilf, dass ich ganz frei werde
 von meinen eigenen Vorstellungen!
 Lass mich so leer werden, dass du durch mich wirken kannst.

Texte von Heidemarie Schwermer